Plus
Rheinland-Pfalz

Open-Air-Veranstaltungen bergen ein Risiko. Wann genau Rock am Ring beim Unwetter abgebrochen wurde – und warum erst dann?

Um 0.55 Uhr in der Nacht zum Festival-Samstag zeigt das Radar von Kachelmannwetter.com Dutzende von Blitzen und extremen Regen d
Um 0.55 Uhr in der Nacht zum Festival-Samstag zeigt das Radar von Kachelmannwetter.com Dutzende von Blitzen und extremen Regen direkt über dem Gelände. Der Abbruch des Konzerts erfolgte nach 2 Uhr. Quelle: Kachelmannwetter.com  Foto: Marcus Schwarze (Screenshot)

Zwei schwere Gewitter überziehen ein Gelände, auf dem 90.000 Menschen feiern und campieren. Am Ende der Nacht sind 33 Menschen verletzt. So geschehen vor knapp einer Woche, als Rock am Ring in Mendig gefeiert wurde. 33 Verletzte bei 90.000 Besuchern – man ist versucht, davon zu sprechen, dass es noch schlimmer hätte kommen können.

Lesezeit: 5 Minuten
Inzwischen aber sind Zweifel laut geworden, ob Festivalveranstalter Marek Lieberberg angesichts der Wetterkapriolen umsichtig genug im Sinne der Sicherheit der Besucher gehandelt hat.  Wetterexperten wie Jörg Kachelmann meinen, es sei bereits am Freitagabend absehbar gewesen, dass das Wetter in der Nacht heftig wird. "Es war deutlich auf dem Wetterradar zu sehen, ...