Archivierter Artikel vom 17.03.2013, 19:31 Uhr
Plus

Nach Tod auf den Gleisen: Großes Polizeiaufgebot muss Angehörige im Zaum halten

Bad Sobernheim/Monzingen – Der Tod eines 19-Jährigen hat am Samstag zu Ausschreitungen durch Angehörige geführt an der Unglücksstelle. Der junge Mann war in in Höhe des Bahnübergangs Monzingen (Kreis Bad Kreuznach) von einem Zug erfasst worden. Fremdverschulden wurde ausgeschlossen.

Lesezeit: 1 Minuten