Plus
Rheinland-Pfalz

Nach Aussage im U-Ausschuss: ADD-Chef Linnertz weist alle Vorwürfe gegen seine Person zurück

Der Chef der Landesbehörde für Katastrophenschutz ADD, Thomas Linnertz, hat Vorwürfe gegen ihn im Zusammenhang mit dem Untersuchungsausschuss Flutkatastrophe zurückgewiesen. Er habe dessen Arbeit „selbstverständlich aktiv durch mehrfache, ausführliche Zeugenaussagen unterstützt“, teilte Linnertz am Freitag in Trier mit.

Von Wolfgang Jung, Bastian Hauck
Lesezeit: 1 Minute
+ 1790 weitere Artikel zum Thema
Dabei habe er „in aller Offenheit und aus der Erinnerung heraus ausführlich“ ausgesagt. „Außerdem habe ich zu den jeweiligen Vorhalten und Rückfragen detailliert Stellung genommen.“ Zudem habe er „immer wahrheitsgemäß geantwortet“, betonte der ADD-Chef. Der ADD-Chef steht nach einer Aussage im Ausschuss in der Kritik Den Vorwurf einer vorsätzlichen Falschaussage weise er ...