Archivierter Artikel vom 06.09.2012, 13:33 Uhr
Plus

Mit 2,44 Promille auf dem Drahtesel: Mann erhält Radfahrverbot

Koblenz/Ludwigshafen – Radfahrer, die mit mehr als 1,6 Promille Alkohol im Blut erwischt werden, müssen ein medizinisch-psychologisches Gutachten zu ihrer Fahreignung vorlegen. Einem Mann, der in Ludwigshafen miot 2,44 Promille gestoppt worden war, durfte deshalb das Radfahren verboten werden.

Lesezeit: 1 Minuten