Archivierter Artikel vom 04.05.2014, 20:39 Uhr
Sayntal

Missglücktes Überholmanöver endete tödlich

Ein missglücktes Überholmanöver auf der B 413 bei Isenburg endete am Sonntagabend für einen Motorradfahrer tödlich: Er kollidierte mit einem Auto.

Ein Motorradfahrer verunglückte im Sayntal tödlich. Foto: Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Als die Polizei eintraf, fand sie dieses Bild vor – der tödlich verletzte Motorradfahrer lag auf der Fahrbahn.

Polizei

Der 43-Jährige hatte in einer langgezogenen Rechtskurve überholt. Dabei fuhr er nahezu frontal in einen entgegenkommenden Wagen.

Sascha Ditscher

Der Motorradfahrer starb wenig später an der Unfallstelle.

Sascha Ditscher

Er kam vermutllich aus dem Raum Mayen.

Sascha Ditscher

Auch der Fahrer des Audis musste schwer verletzt abtransportiert werden.

Sascha Ditscher

Die B 413, kurvenreich und deshalb bei Motorradfahrern beliebt, war längere Zeit gesperrt.

Sascha Ditscher

Ein Motorradfahrer verunglückte m Sayntal tödlich.

Sascha Ditscher

[1. Update:] Der 42-jährige Fahrer eines Motorrades aus der Region MYK kam aus Richtung Bendorf-Sayn. Im Verlaufe einer Rechtskurve überholte er einen vorausfahrenden Wagen und stieß dabei auf der Gegenfahrbahn nahezu frontal mit einem entgegenkommenden Audi zusammen. Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr.

Für den Motorradfahrer, vermutlich aus dem Raum Mayen, kam jede Hilfe zu spät. Die Rettungskräfte konnten nach Reanimationsversuchen nur noch den Tod des Mannes, der auf der Fahrbahn lag, feststellen. Der Fahrer des Audis erlitt einen Schock und wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert.

Die Bundesstraße, eine kurvenreiche und bei Motorradfahrern beliebte Strecke, war stundenlang gesperrt. Durch umherfliegende Teile wurde noch ein weiteres Auto beschädigt. Es entstand ein Schaden von 20.000 Euro.

Die Polizei zog einen Gutachter heran und gab bislang noch keine detaillierten Auskünfte.

jo/to