Archivierter Artikel vom 30.10.2021, 09:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz/Hessen

Millionengrab: Hessen wird den Hahn nicht los – In Wiesbaden hofft man auf einen Investor

2017 verkaufte das Land Rheinland-Pfalz seine Anteile am Flughafen Hahn an den chinesischen HNA-Konzern, doch schon damals gab es erhebliche Zweifel an der Seriosität des Käufers: Das Land Hessen ließ im selben Jahr einen Verkauf seiner Anteile an die HNA in letzter Minute platzen. Begründet wurde dieser Schritt damit, dass der Käufer den Unterzeichner der Verträge kurz vor dem Notartermin ausgewechselt habe. Die Vertrauenswürdigkeit des neuen Vertragspartners habe sich damals auf die Schnelle nicht klären lassen, heißt es im hessischen Finanzministerium – und auch bis heute nicht.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten
+ 15 weitere Artikel zum Thema