Mehr als 20 Abteilungen in zehn Jahren im Land geschlossen: Protest gegen massives Aus von Geburtshilfen

Die Landfrauen in Rheinland-Pfalz setzen sich zur Wehr gegen das massive Aus von Geburtshilfen, das schwangere Frauen zu weiten Fahrten zwingt. Gemeinsam mit Hebammen protestieren sie am Mittwoch, 25. September, 11 Uhr, vor dem Mainzer Hauptbahnhof dafür, die Versorgung landesweit zu sichern. „Es ist nicht hinnehmbar, den ländlichen Raum zunehmend ausbluten zu lassen“, sagt Gudrun Breuer, Vizepräsidentin des Landfrauenverbandes Rheinland-Nassau.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net