Archivierter Artikel vom 24.10.2011, 14:31 Uhr
Mayen

Mayen zieht Bilanz: 250.000 Besucher beim Lukasmarkt

Das größte Volksfest in der Region ist am Sonntagabend mit einem Feuerwerk zu Ende gegangen. Eine Viertelmillion Besucher wurden in diesem Jahr in Mayen gezählt.

Der Lukasmarkt zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Der Lukasmarkt in Mayen zieht Jahr für Jahr Hunderttausende Besucher an.

Andreas Walz

Mayen – Das größte Volksfest in der Region ist am Sonntagabend mit einem Feuerwerk zu Ende gegangen. Eine Viertelmillion Besucher wurden in diesem Jahr in Mayen gezählt.

Rund 250.000 Menschen haben in diesem Jahr den traditionellen Lukasmarkt besucht. Während der turbulenten Festtage ist es in Mayen allerdings erneut zu zahlreichen Schlägereien gekommen. Dabei wurde ein Wachmann schwer verletzt.

Die Polizei prüft deshalb, ob sie in Zukunft während des Lukasmarktes eine Sperrstunde einrichtet.