Archivierter Artikel vom 20.09.2010, 11:23 Uhr
Zotzenheim

Mann stirbt an Bahnübergang in Zotzenheim

Ein 25-jähriger Autofahrer ist am Montagmorgen bei einem Zusammenstoß mit einer Regionalbahn in Zotzenheim (Kreis Mainz-Bingen) ums Leben gekommen.

Ein 25-jähriger Autofahrer ist am Montagmorgen bei einem Zusammenstoß mit einer Regionalbahn in Zotzenheim (Kreis Mainz-Bingen) ums Leben gekommen.

Klaus Castor

Nach Zeugenaussagen hatte der Autofahrer aus Rheinhessen die geschlossene Halbschrankenanlage umfahren.

Klaus Castor

Das Unglück geschah laut Polizei am Montagmorgen um 7.50 Uhr. Eine Regionalbahn stieß am Bahnübergang in Zotzenheim mit dem PKW zusammen. Der Autofahrer starb noch am Unfallort.

Klaus Castor

Der Fahrzeugführer der Regionalbahn steht unter Schock. Von den 18 Reisenden wurde niemand bei dem Zusammenstoß verletzt.

Klaus Castor

Zotzenheim – Ein 25-jähriger Autofahrer ist am Montagmorgen bei einem Zusammenstoß mit einer Regionalbahn in Zotzenheim (Kreis Mainz-Bingen) ums Leben gekommen. Nach Zeugenaussagen hatte der Autofahrer aus Rheinhessen die geschlossene Halbschrankenanlage am Bahnübergang in Zotzenheim umfahren.

Das Unglück geschah laut Polizei um 7.50 Uhr. Das Fahrzeug wurde beim Aufprall mit dem Zug auseinandergerissen, der Fahrer starb noch am Unfallort. Der Fahrzeugführer der Regionalbahn erlitt einen Schock. Von den 18 Reisenden wurde niemand bei dem Zusammenstoß verletzt.

Die Bahnstrecke zwischen Alzey und Bingen war wegen des Unglücks für knapp fünf Stunden komplett gesperrt, sie wurde nach Angaben eines Bahnsprechers um 12.45 Uhr wieder freigegeben. In der Zwischenzeit setzte die Deutsche Bahn ersatzweise Busse zwischen Bingen und Sprendlingen ein. (bed)