Archivierter Artikel vom 07.11.2018, 08:56 Uhr
Plus

Mahlzeit in der Schule: Gut und günstig essen – geht das?

Nudeln mit Soße sind der Klassiker beim Mittagstisch an Schulen. Macht kaum Aufwand, kostet wenig, essen alle gern. Wirklich gesund ist es nicht – jedenfalls nicht jeden Tag. Aber was ist dran an der Annahme, dass gesünderes Essen gleich viel teurer wäre? Wenig. Das jedenfalls besagt eine aktuelle Studie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Gesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) jetzt in Berlin vorgestellt haben. Gerade einmal 4 Cent müsste eine Schulmahlzeit demnach mehr kosten, um DGE-Standard zu erreichen.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema