Plus
Mainz

Lars Reichow ausgeladen: Warum ist er in diesem Jahr nicht bei „Mainz bleibt Mainz“ dabei?

Generalprobe «Mainz bleibt Mainz wie es singt»
Das "Fastnachs Journal" fällt in diesem Jahr aus: Lars Reichow ist bei "Mainz bleibt Mainz" 2024 nicht dabei. Foto: Andreas Arnold/picture alliance/dpa
Lesezeit: 5 Minuten

Obermessdiener, Till, Protokoller, Moguntia: Sie alle werden am Freitag in der Liveübertragung der Fastnachtssitzung „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ ein Millionenpublikum zum Lachen, vielleicht auch zum Nachdenken bringen. Einer fehlt: Lars Reichow hat überraschend keine Einladung zur Fernsehfastnacht erhalten, zum ersten Mal seit 2013. Warum? Wir haben das ZDF gefragt.

Mit gewisser Spannung haben sich viele Stammzuschauer von "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" bereits auf den neuen Vortrag des "närrischen Nachrichtensprechers" Lars Reichow gefreut - im vergangenen Jahr hatte der Mainzer Kabarettist für einige Aufregung gesorgt, unter anderem weil er die AfD-Bundestagsfraktion als "Haufen ungehobelter Arschlöcher" bezeichnet ...