Rheinland-Pfalz

Landeschef der Techniker Krankenkasse zur Klinikkrise: „Die Politik muss mehr Mut aufbringen“

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) hat erneut betont, dass sie kleine Krankenhäuser wie das der Bad Kreuznacher Diakonie in Kirn unbedingt erhalten will. Helfen soll ein Sicherstellungszuschlag. Für das ebenfalls stark angeschlagene Krankenhaus in Zell fließt bereits ein Zuschlag von jährlich 400.000 Euro. Zahlen müssen diesen aber die Kassen. Der Landeschef der Techniker Krankenkasse, Jörn Simon, reagiert im Gespräch mit unserer Zeitung sehr reserviert auf den Vorstoß der Ministerin. Die Kirner Klinik in der derzeitigen Form weiterzubetreiben, hält er für den falschen Weg. Er fordert den Umbau in ein Integriertes Gesundheitszentrum.

Christian Kunst Lesezeit: 7 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net