Plus
Rheinland-Pfalz

Krisenexperten zerpflücken Eblings Konzept: Kein großer Wurf

Der Mainzer Innenminister Michael Ebling (SPD) hat die neuen Stabsräume für Großlagen in Koblenz vorgestellt. Experten sehen indes im neu aufgestellten Katastrophenschutz noch viel Luft nach oben.

Von Dirk Eberz
Lesezeit: 4 Minuten
Der Kieler Krisenforscher Frank Roselieb hält den neu aufgestellten Katastrophenschutz des Mainzer Innenministers Michael Ebling (SPD) für unausgegoren. „Das ist alles andere als ein großer Wurf“, erklärt der Geschäftsführende Direktor des Krisennavigator auf Anfrage unserer Zeitung. Und schon gar kein „Novum für Flächenländer“, wie Ebling bei der Vorstellung seines Konzepts ...