Archivierter Artikel vom 09.01.2013, 11:44 Uhr
Plus
Bonn/Trier

Konservative Bistümer bremsen Studie aus

Die Bischöfe wollten ehrliche Aufklärung und der Wahrheit auf die Spur kommen. Mit diesen markigen Worten gab der Trierer Bischof und kirchliche Missbrauchsbeauftragte Stephan Ackermann am 13. Juli 2011 den Startschuss für zwei wissenschaftliche und von der Bischofskonferenz finanzierte Forschungsprojekte. Die zweite Studie, in Auftrag gegeben beim Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) unter Leitung von Professor Christian Pfeiffer, hat gerade erst Halbzeit und sollte bis August 2014 beendet sein. Dazu aber wird es nicht kommen.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema