Plus

Kommentar zu Anne Spiegel im U-Ausschuss: Sie hätte alle Möglichkeiten gehabt – und ergriff sie nicht

Anne Spiegel hat im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe keinen guten, schon gar nicht einen überzeugenden Auftritt hingelegt. Noch mehr: Die Performance war einer Politikerin, die heute Mitglied des Bundeskabinetts ist, nicht würdig.

Von Bastian Hauck
Lesezeit: 2 Minuten
Dabei hatte die damalige rheinland-pfälzische Ministerin doch nach ihrem Wechsel nach Berlin betont, dass sie zur Aufklärung, wie es Mitte Juli 2021 zu dieser Katastrophe kommen konnte, beitragen würde. Das tat sie nicht. Viele Fragen blieben unbeantwortet. Spiegel verteidigte sich so, wie alle Grünen das Nichthandeln des Ministeriums verkaufen: Die ...