Archivierter Artikel vom 22.10.2010, 19:15 Uhr
Plus

Kommentar: Notwendige Debatte

Lange musste sich Julia Klöckner die Frage gefallen lassen, wofür sie eigentlich steht. Ihre Gegner zeichneten das Bild einer jungen Politikerin, die glaubt, mit Frische und Charme allein die Mainzer Staatskanzlei erobern zu können. Und in der Tat: Immer wenn die Christdemokratin von der Nahe landespolitisch Farbe bekennen sollte, wurde es wolkig oder grundsätzlich, jedenfalls selten konkret.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema