Archivierter Artikel vom 05.11.2012, 11:44 Uhr
Koblenz

Koblenz: Omnibus geht in Flammen auf

Zunächst bemerkte der Fahrer nur einen leichten Brandgeruch, dann schlugen die Flammen aus dem Motorraum. Am Sonntag, 04.11.2012, wurde der Polizei gegen 12 Uhr ein brennender Bus im Koblenzer Stadtteil Güls gemeldet.

Glück gehabt: Der Bus war am Sonntagmittag ohne Passagiere unterwegs.
Glück gehabt: Der Bus war am Sonntagmittag ohne Passagiere unterwegs.
Foto: Polizei

Der Bus brannte im Motorbereich, es entstand ein Saschschaden von 50.000 Euro.
Der Bus brannte im Motorbereich, es entstand ein Saschschaden von 50.000 Euro.
Foto: Polizei

Der Fahrer war ohne Fahrgäste unterwegs, als er plötzlich während der Fahrt leichten Brandgeruch war nahm. Nachdem er sein Fahrzeug an der Einmündung Moselweinstraße – Am Turnerheim anhielt, stellte er einen Motorbrand fest.

Der Brand im Heckbereich wurde im Anschluss von der Berufsfeuerwehr Koblenz gelöscht. Es wurden keine Menschen verletzt, doch es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Der Bus war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.