Kinderpornos: Seelsorger musste gehen

Der Seelsorger des Mayener St.-Elisabeth-Krankenhauses ist vor drei Jahren verurteilt worden, weil er mehr als 130 kinderpornografische Bilder auf seinem Computer hatte. Erst kürzlich hat das Klinikum davon erfahren – der Geistliche wurde von seinen Aufgaben entbunden.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net