Archivierter Artikel vom 11.04.2020, 10:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Kaum Verkehr in der Corona-Krise: Wo besonders wenige Autos rollen

Keine Staus, leere Autobahnen – mit dem Shutdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist der Verkehr auf den Autobahnen massiv zurückgegangen. Seit dem 13. März, dem Tag des Starts in den Shutdown, reduzierte sich die Zahl der Fahrzeuge auf den Autobahnen um gut 50 Prozent – an manchen Sonntagen ging der Verkehr sogar um bis zu 70 Prozent zurück. Die Reduzierung betrifft vor allem die Autos, der Lastwagenverkehr blieb praktisch unverändert.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten