Archivierter Artikel vom 20.11.2014, 10:00 Uhr
Plus
Mainz

Juristen diskutieren in Mainz über spektakuläre Fehlurteile: Fall Mollath zu verhindern?

Als Gustl Mollath 2006 verurteilt wurde, galt er als irrer Gewalttäter. Seit ihn das Landgericht Regensburg im August freisprach, steht sein Name vor allem für ein eklatantes Fehlurteil, das einen Menschen zu Unrecht in die Maßregelvollzugsanstalt brachte. Sein Name steht für einen Justizirrtum, wie die Namen Harry Wörz, Rudolf Rupp oder Horst Arnold.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema