Rheinland-Pfalz

Immobilienspiegel: Mainz und Koblenz bleiben teure Pflaster

Mieten und Immobilien in Rheinland-Pfalz sind auch in den vergangenen zwölf Monaten wieder teurer geworden. Landesweit kosten Einfamilienhäuser im Schnitt um 5 Prozent, Eigentumswohnungen sogar um 5,9 Prozent mehr. Damit setzt sich die Preisspirale bei Immobilien weiter fort, wenn auch langsamer. Lediglich bei den Mieten ist eine leichte Bremswirkung zu erkennen: Sie verteuerten sich „nur“ noch um 3,4 Prozent – allerdings auf bereits sehr hohem Niveau.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net