Archivierter Artikel vom 19.08.2020, 20:56 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Hoffnung und Horror: So unterschiedlich bewerten Betroffene den Tourismus im Corona-Sommer

„Kirn statt Kreta“ und „Koblenz statt Korfu“: Mit solchen Sprüchen werben Vlexx und die Deutsche Bahn für den Urlaub vor der eigenen Haustür. Besser als diese Slogans der beiden Verkehrsunternehmen könnte es auch die teils arg gebeutelte rheinland-pfälzische Tourismusbranche kaum auf den Punkt bringen: Urlaub in der Heimat ist in der Corona-Krise eine gute Idee, erspart Reiserückkehrern aus dem Ausland Ärger mit Virentests und bringt Hotels, Pensionen und anderen Unterkünften Geld in die Kassen. Doch wie groß der Zulauf derzeit tatsächlich ist, darüber gibt es unterschiedliche Auffassungen.

Von Michael Bauer/Kevin Rühle Lesezeit: 4 Minuten