Archivierter Artikel vom 03.10.2017, 20:01 Uhr
Plus
Mayen

Gesundheit im Blick: Der Höllenritt zum Herzinfarktnetzwerk Eifel

Einen besseren Moment hätte der Kardiologe Dr. Ralph Rüdelstein wohl nicht wählen können, um Tacheles zu reden. Denn sie waren alle nach Mayen gekommen, um den Start des Herzinfarktnetzes Eifel zu feiern: Klinikgeschäftsführer, Chefärzte, Pflegekräfte, Politiker, Medienvertreter und nicht zuletzt Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). Sie alle lobten das Netzwerk von fünf Krankenhäusern mit fünf unterschiedlichen Trägern sowie des Rettungsdienstes, das die Versorgung von Herzinfarktpatienten in der Eifel verbessern soll.

Von Christian Kunst Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema