Wiesbaden/Mainz

Flugzeuge sind Quelle für Ultrafeinstaub: Messungen bestätigen Ergebnisse der Mainzer Initiative gegen Fluglärm

Die hohen Konzentrationen an Ultrafeinstaub rund um den Frankfurter Flughafen werden maßgeblich durch Flugzeugtriebwerke verursacht – und das auch beim Starten und Landen. Das hat nun erstmals die Hessische Landesregierung eingeräumt. „Die Flugzeugtriebwerke stoßen bei der Abfertigung, beim Starten, Landen und Rollen erhebliche Mengen an Ultrafeinstaubpartikeln aus“, sagte Verkehrsminister Tarek al-Wazir (Grüne). Hessen will nun seine Messungen ausweiten und eine Wirkungsstudie auf den Weg bringen, al-Wazir forderte zudem die Reduzierung von Schwefel im Kerosin.

Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net