Plus
Mittelrhein/Mainz

Finanzspritze für die Buga 2029: Land gibt zusätzlich 20 Millionen Euro

Oberes Mittelrheintal bei Bacharach
Burg Stahleck thront über Bacharach, einer von drei Basisflächen der Buga 2029. Weil die Kosten offenbar deutlich gestiegen sind, soll das Konzept der Gartenschau der neuen Finanzplanung angepasst werden. Foto: Boris Roessler/picture alliance/dpa

Die Landesregierung erhöht die Förderung für die Bundesgartenschau 2029 im Welterbe Oberes Mittelrheintal deutlich um bis zu 20 Millionen Euro. Die Finanzspritze wird mit allgemein gestiegenen und wohl noch steigenden Baukosten begründet – zugleich muss die Buga-Geschäftsführung die Bauplanungen sowie das Betriebs- und Ausstellungskonzept an die neuen finanziellen Rahmenbedingungen anpassen. Was das genau bedeutet – es sind noch viele Fragen offen.

Lesezeit: 2 Minuten
Die Erhöhung des Budgets der Buga 2029 um bis zu 20 Millionen Euro hat der Ministerrat laut einer Pressemitteilung am Dienstag beschlossen, wie die Buga-Beauftragte des Landes, Staatssekretärin Simone Schneider (SPD) erklärte. Das Gesamtbudget der Buga wird damit von bislang 108 Millionen Euro entsprechend aufgestockt. Ob das Land Hessen seinen ...