Archivierter Artikel vom 21.06.2010, 15:54 Uhr

„Falsche Nichte“ betrog Bitburger Rentnerin um 20.000 Euro

Bitburg. Um 20 000 Euro ist eine 87-jährige Rentnerin aus Bitburg betrogen worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die ältere Dame bereits in der Vorwoche von einer Frau angerufen worden, die sich als Nichte der 87-Jährigen ausgab.

Bitburg – Um 20.000 Euro ist eine 87-jährige Rentnerin aus Bitburg betrogen worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die ältere Dame bereits in der Vorwoche von einer Frau angerufen worden, die sich als Nichte der 87-Jährigen ausgab. Die Anruferin behauptete, dass sie festgehalten werde und zu ihrer Freilassung dringend Geld benötige.

Die Rentnerin glaubte, ihre Nichte sei in Gefahr und erklärte sich bereit, einem Boten 20.000 Euro mitzugeben. Kurz darauf stand ein etwa 30-Jähriger an der Tür und kassierte die Summe. Als die Rentnerin mit der Mutter ihrer „echten“ Nichte sprach, stellte sich der Betrug heraus und die Polizei wurde alarmiert.