Archivierter Artikel vom 26.12.2017, 18:52 Uhr
Plus

Experte Boris Augurzky schlägt Kompromiss vor: 250 Euro Bürgerpauschale für Gesundheit

Im Streit über eine von der SPD geforderte Bürgerversicherung wirbt der Gesundheitsökonom Prof. Boris Augurzky für einen Kompromiss zwischen Union und SPD. Der Gesundheitsexperte des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen schlägt eine Kombination aus Bürgerversicherung und Kopfpauschale vor. „Wenn Bürgerversicherung, dann als Pauschale“, sagt Augurzky im Interview mit unserer Zeitung. Darin erklärt er auch, worum es bei der Bürgerversicherung geht und wie man mit den Alterungsrückstellungen der Privatversicherten umgehen sollte:

Lesezeit: 7 Minuten