Plus
Mainz

Erste inhaltliche Sitzung der Enquetekommission: Bericht der Landesregierung zum Katastrophenschutz enttäuscht

Wie kann der Katastrophenschutz in Rheinland-Pfalz in Zukunft besser organisiert werden, sodass Katastrophen wie bei der Flutwelle im Juli im Ahrtal künftig verhindert werden? Diesem Thema hat sich die Enquetekommission des Landtags während ihrer ersten inhaltlichen Sitzung gewidmet – mit Spannung erwartet: der Bericht der Landesregierung zu dem Thema. Doch Innenstaatssekretär Randolf Stich referierte fast zwei Stunden lang ausschließlich Bekanntes. Veränderungen, Verbesserungen oder auch nur Ideen für die Zukunft: nicht in Sicht. Die Opposition äußerte sich entsetzt.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
+ 1078 weitere Artikel zum Thema