Archivierter Artikel vom 10.04.2010, 12:22 Uhr
Plus

Engerser knebelt GSG-Buchhalterin

Neuwied. Seit Wochen verfolgte er die Buchhalterin der Gemeindlichen Siedlungsgesellschaft (GSG). Gestern früh schlug er zu: Da überwältigte der 57-Jährige die Angestellte auf ihrem Weg zur Arbeit an der Friedrich-Siegert-Straße, bedrohte sie mit einer Pistole, überwältigte und entführte sie. Sein Ziel: seine seit Längerem geschlossene Gaststätte in Heddesdorf. Sein Plan: die GSG um einen Millionenbetrag zu erpressen.

Lesezeit: 1 Minuten