Archivierter Artikel vom 10.11.2015, 19:21 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Einzelfallprüfung für nur 600 Betroffene? Dreyer: Zu hoher Aufwand

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hält die bundesweite Debatte um höhere Hürden beim Familiennachzug syrischer Flüchtlinge für überflüssig. Eine grobe Schätzung der Landesregierung ergab nach ihren Angaben, dass im Land höchstens 600 Asylbewerber davon betroffen sein könnten. Dreyer hält es für einen unverhältnismäßig hohen Aufwand, angesichts derart weniger Fälle die Einzelfallprüfung wieder einzuführen.