Bad Neuenahr-Ahrweiler

„Eifel-Bunker-Tour“ auf den Spuren der DDR-Spione

Mit dem Mauerfall vor 30 Jahren wird das Ende des Kalten Krieges eingeläutet. Es ist auch das Aus der DDR-Geheimdienste im Westen. Im Jubiläumsjahr greift die „Eifel-Bunker-Tour“ die deutsch-deutsche Spionage um westdeutsche Regierungsbunker in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen auf. Eine Zeitreise zu den Originalschauplätzen, hinein in die unterirdischen Staatsgeheimnisse der Bonner Republik führt durch drei ehemalige Atomschutzbunker. Von denen einer in den Übersichten der DDR-Auslandsspionage fehlt.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net