Archivierter Artikel vom 23.08.2012, 18:45 Uhr

Ehepaar erschlagen: Baumfällung nach tödlichem Unfall im Kreis Neuwied

Steimel/Altenkirchen – Nach einem tragischen Verkehrsunfall vom Dienstagabend nahe der Ortschaft Steimel auf der Kreisstrasse 134 (K134) im Kreis Neuwied, bei dem ein Ehepaar von einem Ast im Pkw erschlagen wurde, wurden jetzt die entsprechenden Bäume an der Unglücksstelle gefällt.

Die Bruchstelle, von dem sich der Ast gelöst hatte. Im Hintergrund sind Forstarbeiter dabei kleinere Äste nach dem Baumfällen zu zerteilen.
Die Bruchstelle, von dem sich der Ast gelöst hatte. Im Hintergrund sind Forstarbeiter dabei kleinere Äste nach dem Baumfällen zu zerteilen.
Foto: Sascha Ditscher

Jetzt erinnern nur noch Blumen und Grablichter an den tragischen Unfall. Der 15 Meter lange Buchenast sei am späten Dienstagabend von einem Baum in einer Höhe von zehn Metern abgebrochen und habe den Wagen bei voller Fahrt in der Mitte getroffen, teilte die Polizei in Altenkirchen mit. Das Ehepaar im Alter von 41 und 47 Jahren starb noch an der Unfallstelle.