Westerwald

Drei Gutachten: Erschossener Wolf war ein Wolf – und kommt nun vor Gericht

Schlappe für die Verteidigung im Verfahren gegen den 71-jährigen Jagdpächter, der den Westerwälder Wolf erschossen hat: Der Oberstaatsanwalt legte dem Amtsgericht Montabaur Gutachten aus Italien und Amerika vor, danach handelt es sich bei dem Tier zweifelsfrei um einen Wolf unter Naturschutz. Der Verteidiger hatte dies angezweifelt. Nun will auch Richter Rühmann das Tier in Augenschein nehmen: Der Wolf kommt als Präparat aus dem Naturhistorischen Museum in Mainz.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net