Archivierter Artikel vom 11.09.2013, 17:11 Uhr
Mainz

DLRG: 14 Menschen in diesem Jahr in Rheinland-Pfalz ertrunken

In Rheinland-Pfalz sind bei Badeunfällen in diesem Jahr bis Ende August 14 Menschen ertrunken – zwei mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Foto: dpa

Das berichtete die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Mittwoch in Bad Nenndorf. Ursachen für die Unglücke sind der DLRG zufolge oft Selbstüberschätzung, gesundheitliche Probleme, Übermut, Leichtsinn und Unkenntnis der tatsächlichen Gefahren. Deutschlandweit wurden dieses Jahr 361 Todesfälle durch Ertrinken registriert, das sind knapp 35 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.