Rheinland-Pfalz

Digitalpakt kommt nur langsam voran: Schüler im Land müssen auf Tablets warten

Mehr als 240 Millionen Euro erhält das Land Rheinland-Pfalz aus dem Digitalpakt Schule. Das Geld, das in erster Linie dafür bestimmt ist, die digitale Infrastruktur an den Schulen auszubauen und Endgeräte wie Tablets oder Laptops anzuschaffen, kommt überwiegend vom Bund. Aber bis es in den Schulen ankommt, wird es wohl noch eine ganze Weile dauern. Jetzt zum Schulstart fließt es jedenfalls nicht. „Ich gehe davon aus, dass wir vom Digitalpakt frühestens nächstes Jahr etwas spüren“, sagt Oliver Pick, stellvertretender Vorsitzender des Lehrerverbandes VBE und Leiter einer Grundschule im Eifelkreis Bitburg-Prüm.

Angela Kauer-Schöneich Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net