Archivierter Artikel vom 26.11.2020, 15:00 Uhr
Plus
Mittelrhein

Der neue Buga-Chef im RZ-Gespräch: „Ich muss spüren, wie die Leute ticken!“

Ehe Berthold Stückle sich mit Zahlen, Marketing und Organisationsfragen beschäftigt, schnürt er zunächst mal die Wanderschuhe. Auf seinen Touren durchs Tal und über die Höhen will der künftige Geschäftsführer der Bundesgartenschau 2029 „ein Gefühl bekommen“ für die Menschen und die spezielle Magie des Mittelrheins. Deshalb klopft er bei Burgenbesitzern an, spricht mit Winzern, Hoteliers. „Ich muss spüren, wie die Leute ticken“, sagt der 56-Jährige, der seinen neuen Job am 1. Januar 2021 antritt. „So kann es gelingen, das ganze Tal mitzunehmen, ein Wir-Gefühl zu entwickeln und mit der Buga Veränderungen anzustoßen.“

Von Michael Stoll Lesezeit: 6 Minuten
+ 18 weitere Artikel zum Thema