Rheinland-Pfalz

Der Impfstoffnachschub kommt in Fahrt: Nach Moderna hoffen Ärzte auf eine rasche Zulassung auch für das Astrazeneca-Vakzin

Die Impfkampagne in Deutschland nimmt langsam Fahrt auf. Seit Montag ist der zweite Hersteller am Start: Der US-Konzern Moderna hat erste Pakete an ein zentrales Lager in Deutschland geliefert. Bis Ende des Quartals soll Deutschland zwei Millionen Dosen erhalten. Wie beim Wettbewerber Biontech sind zwei Impfungen erforderlich, beide Hersteller setzen auf die mRNA-Technologie.

Jan Drebes/ Antje Höning Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net