Archivierter Artikel vom 03.02.2015, 15:00 Uhr
Plus
Remagen

Denkmal: Sanierung des Rolandsbogens ist unterbrochen

Die südliche Mauer des Remagener Wahrzeichens Rolandsbogen soll in diesem Jahr für 500 000 Euro saniert werden. Doch die Arbeiten werden sich nun deutlich verzögern: Am Donnerstag sind Teile der Stützmauer rund zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Frost und Feuchtigkeit hatten offenbar einen zu hohen Druck ausgeübt (wir berichteten).

Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema