Archivierter Artikel vom 06.11.2012, 21:43 Uhr
Thür

Dem Navi vertraut: Lkw fährt sich fest und fängt Feuer

Er hat offenbar der Technik etwas zu viel Vertrauen entgegen gebracht: Der Fahrer eines polnischen Lkw ist am Dienstagabend auf Abwege geraten, weil er den Anweisungen der Stimme aus dem Navigationsgerät Folge geleistet hatte.

Ein polnischer Lkw-Fahrer hat seinem Navi etwas zu viel Vertrauen geschenkt und fuhr sich am Dienstagabend in Thür auf einem Feldweg fest. Der Transporter fing Feuer.

Andreas Walz

Die Zugmaschine brannte vollständig aus, der Fahrer blieb unverletzt.

Andreas Walz

Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort im Einsatz.

Andreas Walz

In der Dunkelheit löschten die Feuerwehrleute die brennende Zugmaschine

Andreas Walz

Weil der Brummifahrer weiter auf das Gaspedal trat, nachdem sich der Lkw festgefahren hatte, überhitzte der Motor ...

Andreas Walz

... die Zugmaschine geriet in Brand.

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Statt auf die B256 in Richtung Kruft verschlug es den Brummifahrer auf einen Feldweg am Reginarisbrunnen (Kreis Mayen-Koblenz). Dort fuhr sich der Sattelzug fest. Da der Fahrer aber weiter beharrlich Gas gab, überhitzte der Motor und geriet in Brand, teilte die Polizei Mayen mit. Die Zugmaschine brannte vollständig aus, der Fahrer blieb unverletzt.

hrö