Archivierter Artikel vom 24.11.2019, 21:59 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Delegiertenversammlung in Neuwied: Die Grünen stellen die Machtfrage

Mehr Medizinstudienplätze, eine zweite Uniklinik, mobile ärztliche Praxen, Hol- und Bringdienste auf dem Land und ein hauptamtlicher Patientenbeauftragter: Die Grünen haben bei ihrer Delegiertenversammlung in Neuwied umfassende Visionen verabschiedet, wie sie Gesundheitspolitik im Land gestalten wollen. Die Grünen-Landtagsabgeordnete Katharina Binz forderte die Delegierten nach dem bundespolitischen Streit über den Nutzen von Homöopathie auf, sich an den Herausforderungen eines Flächenlandes messen zu lassen – und über Globuli hinauszudenken: „Wer keinen Hausarzt in Kusel findet, dem ist es scheißegal, ob seine Kasse Homöopathie bezahlt.“

Von Florian Schlecht Lesezeit: 3 Minuten