Archivierter Artikel vom 30.04.2020, 06:00 Uhr
Plus
Berlin

Corona-Statistiken sind oft trügerisch: Was uns die Zahlen sagen – und was nicht

„Ich glaube keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe“ – dieser Satz wird unzählige Male zitiert, erst recht zu Corona-Zeiten, und er wird immer dann herangezogen, wenn Misstrauen angesagt ist, wenn man Zahlen skeptisch gegenübersteht, man an der Datenbasis zweifelt und ganz einfach seine Unsicherheit zum Ausdruck bringen will. Und verunsichert sind wir wohl alle – wer könnte das leugnen? Wem können wir trauen? Welche Informationen sind wahr? Welche Interpretationen sind schlüssig? Was will uns der Experte mitteilen? Was sagt uns unser Instinkt, auf den wir uns doch immer zählen konnten, angesichts dieser Bedrohung, die so schwer fassbar ist? Worauf können wir uns verlassen?

Von Regina Theunissen Lesezeit: 5 Minuten
+ 4437 weitere Artikel zum Thema