Archivierter Artikel vom 02.03.2020, 19:55 Uhr
Plus
Berlin/Mainz

Corona-Risiko steigt weiter: Land verteilt Atemschutzmasken an Arztpraxen und plant Fieberambulanzen

Die Bundesregierung und renommierte Experten mahnen angesichts des ansteckenden Coronavirus zur Wachsamkeit. Das Robert-Koch-Institut (RKI) setzte die Risikobewertung des Virus für die Gesundheit der Bevölkerung leicht herauf – von „gering bis mäßig“ auf „mäßig“. Bis Montagabend registrierte das RKI 157 nachgewiesene Fälle in elf Bundesländern und 50 Landkreisen. „Bei 140 Fällen können wir bisher einen Kontakt nachvollziehen, bei den anderen nicht“, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler. Der jüngste Patient ist zwei Jahre alt, der älteste 68.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 4197 weitere Artikel zum Thema