Plus
Simmern

CompAir: Vorerst gibt es keine Kündigungen

Ende April gingen rund 300 Demonstranten für den Erhalt der Arbeitsplätze in Simmern auf die Straße, nun kann die CompAir-Belegschaft erst einmal durchatmen.
i
Ende April gingen rund 300 Demonstranten für den Erhalt der Arbeitsplätze in Simmern auf die Straße, nun kann die CompAir-Belegschaft erst einmal durchatmen. Foto: Werner Dupuis
Lesezeit: 3 Minuten

Im April hatte die Belegschaft von CompAir mit einer Demonstration in der Simmerner Innenstadt dagegen protestiert, dass 90 Arbeitsplätze von Simmern nach Tampere in Finnland verlagert werden sollen. Am Montag gab es nun eine gemeinsame Presseerklärung des CompAir-Mutterkonzerns Gardner Denver und der IG Metall, in der von einem Moratorium bis März 2014 die Rede ist.

Simmern - Im April hatte die Belegschaft von CompAir mit einer Demonstration in der Simmerner Innenstadt dagegen protestiert, dass 90 Arbeitsplätze von Simmern nach Tampere in Finnland verlagert werden sollen. Am Montag gab es nun eine gemeinsame Presseerklärung des CompAir-Mutterkonzerns Gardner Denver und der IG Metall, in der von einem ...