Archivierter Artikel vom 09.04.2021, 06:30 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Campingplatzbetreiber sind sauer: In einem offenen Brief an die Politik fordern sie, die Plätze endlich öffnen zu dürfen

Die Campingplätze in Rheinland-Pfalz müssen wegen des Beherbergungsverbots leer bleiben – und doch sind viele Wohnmobile unterwegs. Die Osterferien nutzten und nutzen viele, um mit dem Zuhause auf vier Rädern auf Reisen zu gehen, auch wenn sie die Campingplätze nicht ansteuern durften, sondern einfach irgendwo übernachten mussten. Camper auf Waldparkplätzen oder an Flussufern wiederum treiben den Puls von Campingplatzbetreibern in die Höhe – nicht etwa, weil sie sich über die Wildcamper ärgern, wie Campingplatzbetreiber Oliver Schupp erklärt. Deren Wunsch nach einem Tapetenwechsel nach all den tristen Lockdownwochen kann er absolut nachvollziehen. Was ihn aufregt, ist, dass die Campingplätze noch immer nicht öffnen dürfen.

Von Anke Mersmann Lesezeit: 4 Minuten