Westerwaldkreis

BUND zweifelt an, dass 71-Jähriger Wolf selbst geschossen hat

Die Diskussionen um den getöteten Wolf im Westerwald reißen nicht ab: Die Polizeiinspektion Montabaur widerspricht Angaben des BUND-Kreisverbandes, dass der geständige 71-Jährige nicht der Schütze sei: „Zwischenzeitlich kursieren die wildesten Gerüchte zum Tatablauf und dem mutmaßlichen Täter, die jeglicher Grundlage entbehren“, sagt Polizeisprecher Andreas Bode.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net