Berufen zum Unmöglichen? Jacqueline Straub will katholische Priesterin werden

Sie ist jung, charismatisch, hochintelligent – und sie will katholische Priesterin werden. Jacqueline Straub bringt mit ihren Ambitionen die katholische Kirche in Wallung. In theologischen Debatten zeigt sie sich sattelfest, sie argumentiert blitzschnell, wortgewandt und nah an der Bibel. Ihrer herzlichen guten Laune und ihrer Ausstrahlung nicht zu erliegen, ist unmöglich. Die junge Theologin zieht Menschen an und tut bereits jetzt das, was eine gute Priesterin machen würde: Sie heimst die Aufmerksamkeit nicht für sich selbst ein, sondern sie reicht sie gleichsam weiter und richtet sie auf Gott. Wir trafen Jacqueline Straub zum Interview.

Michael Defrancesco Lesezeit: 9 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net