Dernbach/Zell

Aufatmen in Krankenhäusern: Investor für ViaSalus ist gefunden

Aufatmen in den Krankenhäusern in Dernbach (Westerwaldkreis) und Zell (Kreis Cochem-Zell), Erleichterung bei Hunderten Beschäftigten auch in den Pflegeheimen: Vier Monate nach Bekanntwerden der Insolvenz der Katharina-Kasper-ViaSalus GmbH zeichnet sich laut einem Sprecher eine Lösung für die fünf Krankenhäuser und 13 Seniorenzentren mit insgesamt 3200 Beschäftigten ab. Die katholische Alexianer-Gruppe aus Münster wird bei ViaSalus einsteigen und 10 Prozent der Gesellschaftsanteile erwerben. Außerdem will der Investor dem Unternehmen umfangreiche Finanzmittel zur Verfügung stellen, um die Gläubigerforderungen vollständig zu begleichen.

Stephanie Kühr Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net