Rheinland-Pfalz

AfD und FDP fordern: Gutscheine für Glasfaser und Gigabit

Wer im Koblenzer Stadtteil Stolzenfels wohnt, der braucht mit dem Auto nur wenige Minuten bis in die Innenstadt. Will er große Datenmengen dorthin versenden, sollte er einfach eine Festplatte ins Auto legen. Denn Stolzenfels ist einer der berühmten weißen Flecken beim Netzausbau. 93,7 Prozent der Haushalte der Siedlung am Rhein müssen mit einer Datengeschwindigkeit von weniger als 16 Mbit/s auskommen. Ein AfD-Politiker äußert nun einen ungewöhnlichen Vorschlag, um solche Missstände zu beheben.

Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net