Plus
Mainz/ Eifel

A1-Lückenschluss in der Eifel: Warum es länger dauert als erwartet​

Von Sebastian Stein
Lückenschluss der A1 in der Eifel
Die Autobahn A1 endet am 11.08.2016 bei Kelberg (Rheinland-Pfalz). Zwischen Kelberg und Blankenheim klafft eine Lücke von rund 25 Kilometern. Foto: Thomas Frey/dpa ++ +++ dpa-Bildfunk +++
Lesezeit: 3 Minuten

Nur eine Klage kann den A1-Lückenschluss in der Eifel noch stoppen. Zuvor müsste das Mainzer Verkehrsministerium allerdings die fertigen Pläne veröffentlichen. Bislang ist das nicht passiert, was betroffene Verbände verwundert.​

Nach jahrelangem Stillstand beim Lückenschluss der Autobahn 1 schien es im Juli plötzlich ganz schnell zu gehen. Landes- und Bundes-FDP verkündeten stolz den beschlossenen Plan für den Bau in der Eifel. „Der Lückenschluss rückt greifbar näher“, sagte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP). Zweieinhalb Monate später sind die fertigen Pläne allerdings noch ...