Archivierter Artikel vom 27.08.2015, 14:37 Uhr
Plus
Mainz/Diez

700 Flüchtlinge kommen nach Diez: Weiterer AfA-Standort in Freiherr-vom-Stein-Kaserne

Die Freiherr-vom-Stein-Kaserne in Diez soll Standort für eine eigenständige Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) mit mindestens 700 Plätzen werden. Der Ministerrat hat beschlossen, durch mindestens zwei neue Aufnahmeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz zusätzliche Plätze in der Erstaufnahme zu errichten.

Nach offizieller Angabe werden im ersten Quartal 2016 die letzten Soldaten die Freiherr-vom-Stein-Kaserne verlassen. Wie das Gelände und die Gebäude danach genutzt werden können, beschäftigt eine Arbeitsgemeinschaft bereits seit gut drei Jahren – nun werden interessierte Bürger bei einer Infoveranstaltung mit ins Boot geholt.
Nach offizieller Angabe werden im ersten Quartal 2016 die letzten Soldaten die Freiherr-vom-Stein-Kaserne verlassen. Wie das Gelände und die Gebäude danach genutzt werden können, beschäftigt eine Arbeitsgemeinschaft bereits seit gut drei Jahren – nun werden interessierte Bürger bei einer Infoveranstaltung mit ins Boot geholt.
Foto: Uli Pohl

Vertreter von Innen- und Integrationsministerium haben am Donnerstag erste Gespräche mit Landrat Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis), Bürgermeister Michael Schnatz (Verbandsgemeinde Diez) und Stadtbürgermeister Frank Dobra (Stadt Diez) geführt.

Die beteiligten Kommunen und der Landrat haben bereits signalisiert, dass sie die Herausforderung einer AfA vor Ort engagiert begleiten werden. Demnächst wird es Gespräche zwischen Bund, Land und Kommunen geben, die die Kaserne in eine zivile Nutzung übergeben werden muss.

Weitere Schritte zur Schaffung der AfA in Diez werden mit den kommunal Verantwortlichen abgestimmt. Vordringlich wird das eine Informationsveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger in Diez und Umgebung sein. Sie soll am 1. September um 18.30 Uhr in der Freiherr-vom-Stein-Kaserne stattfinden. Integrationsstaatssekretärin Margit Gottstein wird dabei die Pläne des Landes vorstellen.